19.02.2019 in Stadtverband

Herzliche Einladung zum Politischen Aschermittwoch

 
Einladung zum politischen Aschermittwoch mit Heringsessen

Die Faschings-Saison läuft noch auf vollen Touren. Doch schon bald geht die närrische Zeit zu Ende, die traditionell am Aschermittwoch ausklingt.

Der SPD-Stadtverband Speyer lädt alle Mitglieder und Freunde der Partei zu seinem traditionellen politischen Aschermittwoch mit Heringsessen

am 6. März 2019, ab 19 Uhr,
in das Gemeindezentrum der Prot. Auferstehungskirche,
Am Renngraben 2G, ein.

Wir freuen uns über die Rede unseres Fraktionsvorsitzenden und Spitzenkandidaten Walter Feiniler. Auch freuen wir uns, dass unsere Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler ihr Kommen angekündigt hat.

Wir freuen uns auf gemeinsame Stunden in geselliger Atmosphäre.

17.12.2018 in Veranstaltungen

Neujahrsempfang 2019

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger in Speyer,

wir wünschen Ihnen einen guten Start ins Jahr 2019. Wir laden Sie herzlich zu unserem Neujahrsempfang ein.

Sie haben Gelegenheit, die Austellung "Die Summe meiner Daten" von Elias Wessel zu besuchen.

14.12.2018 in Fraktion

Haushaltsrede der SPD-Stadtratsfraktion 2018

 

1. Einführung 2. Finanzen 3. Kommunal- und Verwaltungsreform 4. Bezahlbares Wohnen 5. Stadtentwicklung 6. Naherholung 7. Verkehr 8. Grün/Sauberkeit 9. Verwaltung/Personal 10. Soziales 11. Kultur/Ehrenamt 12. Feuerwehr 13. Schlusswort

 

 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,

Sehr geehrte Frau Beigeordnete,  

das Jahr 2018 geht dem Ende entgegen; bald werden uns die Medien die ersten Rückblicke präsentieren. Wir hingegen müssen bei der Haushaltsplanung den Blick nach vorne in Richtung Zukunft richten. Die Vorausschau ist bekanntermaßen schwieriger als der Rückblick, weil es viele Unsicherheiten gibt und die Zukunft keine lineare Extrapolation der Vergangenheit ist. 

Kaum eine Haushaltsrede ohne das Zitat einer bedeutenden Persönlichkeit. Willy Brandt sagte einmal: „Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist, sie zu gestalten“. Das ist auch Aufgabe der Haushaltsplanung und es ist unserer Meinung nach im Rahmen der Möglichkeiten auch gut gelungen.

Wir Speyrerinnen und Speyrer müssen uns entscheiden, ob wir eine offene, dynamische Stadt bleiben wollen, in der wir auch in Zukunft gemeinsam Chancen für alle schaffen und Chancen für uns alle nutzen – oder ob wir uns im politischen Klein- Klein und in Einzelinteressen und damit den Blick für das große Ganze, für Speyer, verlieren. 

Wir müssen uns fragen, ob wir die Rahmenbedingungen für alle Speyerer gemeinsam schaffen wollen, damit jeder Mensch, der hier lebt, das Beste aus sich machen und für seine Familie und für unsere Gemeinschaft erreichen kann.

Wir wollen eine Stadt, die lebenswert für alle ist. In der gute und schöne Wohnungen für alle bezahlbar sind, zur Miete ebenso wie als Eigenheim. Eine Stadt, in der sich moderne und umweltfreundlichen Mobilität alle leisten können. Wir wollen eine lebendige Stadt, wirtschaftlich dynamisch und kulturell attraktiv, für uns und für künftige Generationen. Wir wollen eine Stadt, in der wir alle Menschen neue Möglichkeiten eröffnen und zugleich Gutes und Bewährtes für alle erhalten. Und vor allem wollen wir eine Stadt, in der Menschen, egal welcher Nationalität, Kultur, Glaubens oder sexueller Orientierung friedlich miteinander leben können!

09.12.2018 in Aktuell

Weihnachtsfeier mit Mitgliederehrungen

 

Viel los auf der alljährlichen Weihnachtsfeier der SPD Speyer! Bei Kaffee, Plätzchen und Kuchen haben wir uns auf die Weihnachtszeit eingestimmt und langjährige Mitglieder geehrt.

Vielen, vielen Dank für euer Engagement! Auf die weiteren, gemeinsamen Jahre für die SPD in Speyer!

Bild unten, v.l.n.r.:

Margarete Boiselle-Vogler: 65 Jahre SPD
Gerhard Flörchinger: 40 Jahre SPD
Martina Queisser: 25 Jahre SPD
Ludwig Feiniler: 25 Jahre SPD
Matthias Kunz: 25 Jahre SPD

25.11.2018 in Pressemitteilung

Pressemitteilung zur Forderung der CDU Speyer nach einer Erhöhung der Sportfördermittel

 

Die SPD Speyer hat sich in mehreren Haushaltsreden für eine intensivierte Förderung des Vereinssports ausgesprochen. Die Forderung nach einer Erhöhung der Sportfördermittel auf 200.000 Euro pünktlich zum Wechsel an der Stadtspitze ist legitim und begrüßenswert, auch die SPD-Fraktion hat in zahlreichen Sitzungen die Erhöhung der Fördermittel thematisiert. Die CDU verschweigt jedoch in ihrer pauschalen Forderung, dass dafür andere freiwillige Leistungen etwa in den Bereichen Kultur oder Soziales gestrichen werden müssten. Weiterhin wäre diese Erhöhung um knapp 86.000 Euro für den Großteil der zahlreichen Speyerer Sportvereine eine kaum spürbare Leistung, die zudem nicht an den Ursachen der finanziellen Schwierigkeiten einiger Vereine ansetzt. „Unverständliche Erhöhungen von Pass- und Lizenzgebühren, zunehmende Auflagen in der Spitzensportförderung oder die unzureichende Förderung vereinseigener Anlagen sind Beispiele für die tatsächlichen Ursachen der Probleme vieler Vereine“ so Johannes Gottwald, stellvertretender Vorsitzender SPD-Fraktion und des Stadtsportverbandes. „Wir müssen mit der neuen Stadtspitze und unseren Vereinen im Rücken zukünftig viel mehr auf die Sportfachverbände zugehen und nicht nur jede neue Maßnahme, die eine Verschlechterung für unsere Ehrenamtlichen mit sich bringt, mit allen Mitteln bekämpfen, sondern auch beim Landessportbund für mittel- bis langfristige Förderungen eintreten.“

Termine

26.05.2019, 08:00 Uhr - 18:00 Uhr
öffentlich
Stadtratswahl / Wahl Bezirkstag (Pfalz) / Wahl des Europäischen Parlaments

Alle Termine

Facebook

Instagram

Folgt uns auf Instagram!
https://www.instagram.com/spd.speyer/

Twitter