Partei

 

Die SPD in Speyer

Gemeinsam mehr Speyer

Unsere Ziele

Zeit für sich selbst nehmen: SPD Speyer-Nord feiert Weihnacht

Veröffentlicht am 05.12.2012 in Ortsverein

„Ich wünsche euch Zeit für euch selbst, nicht nur über die anstehenden Feiertage, sondern auch das neue Jahr hindurch“ mit diesem Wunsch an die Genossinnen und Genossen schloss der Ortvereinsvorsitzende der SPD Speyer-Nord, Winfried Müller, sein Resumee für das erste Jahr Amtszeit als Nachfolger des mittlerweile zum Ehrenvorsitzenden ernannten Friedel Hinderberger. Er verwies auf die neu ins Leben gerufenen Veranstaltungen Osterkaffe, Le Tour de rouge (Fahrradtour) und das Rote Frühstück, die im kommenden Wahljahr ihre Fortsetzung finden. Man habe viel an politischer Basisarbeit geleistet, gerade weil das erste Amtsjahr kein Wahljahr war. „Dafür danke ich meinem gesamten Vorstandsteam, denn als mitgliederstärkster Ortsverein sind wir in der Pflicht.“

In dem mit einer halben Hundertschaft sehr gut besuchten Siedlergemeinschaftshaus durfte der Vorsitzende u.a. den Fraktions- und Stadtverbandsvorsitzenden Walter Feiniler, dessen Stellvertreterin Steffi Seiler, den VdK-Ortsverbandsvorsitzenden Karl Langhammer und den Vorsitzenden der Siedlergemeinschaft Helmut Jung begrüßen. „Die politische Arbeit für die Menschen in unserem Stadtteil steht im Mittelpunkt unseres Denken und Handelns, auch, wenn wir da einmal unbequem sein müssen. Im Gegenteil, wir müssen immer mehr unbequem sein, gerade weil sich unsere Stadtführung zusammen mit dem politischen Gegner immer mehr aus der Verantwortung stielt“ stellte Müller fest. Deshalb werden die politischen Informationsgespräche ebenso fortgesetzt wie die Ortstermine. „Herausragend für mich persönlich in diesem Jahr war, dass ich im Juni zusammen mit unserer Ehrenvorsitzenden Margarete Boiselle ihren 90. Geburtstag feiern und im August in der Staatskanzlei in Mainz beiwohnen durfte, als sie das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen bekam und, dass Friedel Hinderberger im Oktober die Landesverdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz durch Ministerpräsident Kurt Beck überreicht wurde“. In seiner unnachahmlichen Art präsentierte Martin Hussong den Sozialdemokraten aus der Siedlung “seine“ Weihnachtsgeschichte und Eugen Flicker zog danach spontan die Mundharmonika aus der Tasche und gab seine Kunst zum Besten. Die besinnliche Weihnachtsfeier schloss mit einer mit tollen Preisen bestückten Tombola, bei der alle einen der wunderschönen Pferde-Kalender der Familie Boiselle gewinnen wollten.

 

Facebook

Instagram

Folgt uns auf Instagram!
https://www.instagram.com/spd.speyer/

Twitter