27.10.2017 / Service

Rede von Stefanie Seiler bei der Wahl zur Oberbürgermeisterkandidatin

Es gilt das gesprochene Wort!

 

Was treibt mich an?

Warum stehe ich heute vor euch?

Warum möchte ich Oberbürgermeisterin werden?

Einige von euch werden sich das bestimmt fragen.

 

Früh habe ich gelernt, dass ich mich wegen den beiden Zuschreibungen Frau und Arbeiterkind, noch mehr anstrengen muss– vielleicht auch jetzt hier vor euch. Die Erkenntnis, dass Menschen aufgrund von Merkmalen, wie Geschlecht, Alter, Religion oder sozialer Herkunft innerhalb einer Gesellschaft benachteiligt werden und der Wiederstand dagegen, bilden die Grundlage meines politischen Handelns, treiben mich an.

 

Meine sehr geehrte Ministerpräsidentin Malu Dreyer,

liebe Genossinnen und Genossen,

meine sehr geehrten Damen und Herren,

 

Ich freue mich sehr, dass heute meine Familie, viele Freunde, politische Weggefährten und interessierte Bürgerinnen und Bürger hier sind. Viele haben mich politisch und persönlich geprägt, menschlich und fachlich herausgefordert, aber auch sehr stark gefördert. Mit eurer Unterstützung konnte ich vieles erreichen. Heute stehe ich vor euch, weil ich mich um das Amt der Oberbürgermeisterin dieser schönen Stadt bewerbe.

 

Speyer ist meine Heimat. Hier bin ich aufgewachsen, war ich Schülerin an der Zeppelinschule und am Nikolaus-von-Weis Gymnasium. Studiert habe ich Soziologie an der Universität Heidelberg und nebenbei im Büro des elterlichen Betriebes und an der Uni gearbeitet. Nach dem Diplom war ich beruflich in Mainz als Referentin für den Landesverband tätig. Und seit zwei Jahren darf ich das Amt als 2. Beigeordnete dieser wunderbaren Stadt begleiten.

 

Zusammenhalt und Gemeinschaftsgefühl sind von zentraler Bedeutung für eine lebendige Stadt. Dies sollte sich auch in der Politik und der Verwaltung wiederspiegeln.Die Menschen, das soziale Leben sollten im Mittelpunkt stehen Ich verstehe das Amt einer Oberbürgermeisterin als Verpflichtung, mich aller Themenkomplexe anzunehmen.

 

18.05.2014 / Service

SPD Fahrdienst zu den Wahllokalen

Für alle Bürgerinnen und Bürger, die nicht gut zu Fuß oder auf Hilfe angewiesen sind, bietet der SPD-Stadtverband Speyer am Wahltag, 25. Mai 2014, einen kostenlosen Fahrdienst an.

In der Zeit von 9 bis 15 Uhr werden Wähler kostenlos zu ihrem Wahllokal in Speyer und wieder nach Hause gefahren. Bitte bei Bedarf Telefon 0175-3573126 anrufen.