01.05.2012 / AntiFa/Migration

Speyerer tolerieren keine Rechtsextremisten - Nazi-Parolen gehen im Lärm der Trillerpfeifen unter

Fast den ganzen Tag kreiste ein Polizeihubschrauber über der Speyerer Innenstadt und mehrere Hundert Polizisten aus Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg machten die alte Kaiserstadt am 1. Mai zu so etwas wie einer Festung. Nachdem ein rechtes Aktionsbündnis angekündigt hatte, am Tag der Arbeit in Speyer-West eine Kundgebung abhalten zu wollen, gingen die Sicherheitsexperten kein Risiko ein, wollten von vorne herein jegliche direkte Konfrontation zwischen Nazis und Gegendemonstranten unterbinden.